In Memoriam

Ernst Kubak (1948-2019) gilt als “Gründervater” unseres Clubs. Er gründete 2001 unseren Verein und lebte für ihn als Obmann bis zu seinem plötzlichen Ableben. Ernst konnte man fast täglich im Club antreffen. Er leitete unzählige Trainingskurse und konnte mit seinem Wissen und Können, seinem Humor und seiner schrullig-freundlichen Art viele für den Billardsport begeistern. In seinen spielerisch besten Jahren war er absoluter Topspieler, spezialisiert auf die Disziplinen Freie Partie und Cadre. Ernst liebte sein Wochenendhäuschen im Burgenland und als Italien-Liebhaber die jährlichen Urlaube mit seiner Frau Gitti an der Adria. Ernst starb nach kurzer schwerer Krankheit im Sommer 2019. Er wurde am Friedhof Ottakring beigesetzt. Wir werden ihn stets in bester Erinnerung behalten.

Links: Ernst zu seinem 70er wenige Monate vor seinem Tod.

_________________________________________________________________________________________________________________

Hubert Brunner war langjähriges, allseits geschätztes Vorstandsmitglied und bei vielen Klubturnieren siegreich. Hubert war in seinem Berufsleben erfolgreicher Bauunternehmer und wie viele unserer Mitglieder musikalisch und weit gereist. Hubert starb 2018.

_________________________________________________________________________________________________________________

Peter Jaitner war Spezialist für Dreiband und als solcher Stammspieler in unseren 1er-Mannschaften. 2009 war er Teil der Kleinbrett-Mannschaft, die als letzte unseres Clubs den Aufstieg in die Bundesliga A geschafft hat. 

_________________________________________________________________________________________________________________

Franz Pech war in den ersten Jahren unseres Clubs sehr aktives Mitglied und spielte vor allem gerne Cadre. Zweimal belegte er Podestplätze in der Klubmeisterschaft.